Die Entscheidungen, die wir treffen, haben unmittelbaren Einfluss auf unsere Welt. Nicht nur auf unser eigenes Leben und das unserer Kinder und Enkelkinder, sondern auch auf das unserer gesamten Gesellschaft, ja, der Weltbevölkerung und dieses Planeten. 

Ein jeder Mensch ist ein Knotenpunkt im Netzwerk der Symbiose unseres Planeten. Es ist liegt also in unserer Verantwortung mit unseren Entscheidungen sorgsam und kritisch umzugehen und dabei immer auch das Gesamtbild im Blick zu behalten. Die technologischen Entwicklungen unserer Zeit sind kaum mehr verfolgbar, so groß ist deren Umfang und so kurz auch deren Halbwertszeit. Dabei nimmt Technologie und zunehmend auch künstliche Intelligenz und deren Anwendungen einen immer größeren Stellenwert in unserem Leben ein, beherrscht es zum Teil sogar bereits. Es braucht also Weitsicht und Klarheit, wenn wir die Folgen unseres heutigen Handelns im Umgang mit Maschinen und Algorithmen für nachkommende Generationen abschätzen wollen. Das Singularity Magazin möchte einen Teil zu diesem Diskurs beitragen.

Deshalb: Technologie, Digitalisierung und Innovation ja. Aber zu welchem Preis? Wie wichtig ist uns Datenschutz? Welche Verantwortung können wir einer Maschine übertragen, welche sollte besser beim Mensch bleiben? Müssen wir Morgen überhaupt noch arbeiten? Welche Tätigkeiten können, dürfen und müssen vielleicht sogar von Menschen gemacht werden? Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer der Zukunft? Muss überhaupt jemand verlieren, können wir nicht alle gewinnen, und wenn ja, wie? Wenn Algorithmen selbständig KI programmieren, wer kontrolliert diesen Vorgang? Wem gehören eigentlich all die Daten? Mir, Ihnen, einem Unternehmen, dem Staat, der Maschine, uns allen? Wird der Mensch mit dem aktuellen Tempo der Innovation mithalten? Welche Abhängigkeiten entstehen dabei? Ist das noch gesund? Welche Bildung brauchen wir heute, damit die Kinder von Morgen in der Welt zurecht kommen? Sind wir dabei unseren eigenen Untergang einzuläuten, oder stehen wir an der Schwelle zu einer neuen humanoiden Spezies?

Zu all diesen Fragen – und noch vielen mehr – versucht das Singularity Magazin Antworten zu finden, indem es – gemeinsam mit Ihnen – informiert, diskutiert und analysiert. Für klare, verantwortbare und nachhaltige Entscheidungen im Umgang mit Technologie.

Das Singularity Magazin schreibt und recherchiert vorzugsweise zu den Themen Social Media, Kommunikation, künstliche Intelligenz, Automation, Robotik, Wearables, SmartHome, Apps, Internet of Things, Virtual Reality & Augmented Reality, aber auch zu ethischen und gesellschaftlichen Themen wie digitale Ethik, Bewusstsein, Datenschutz, erneuerbare Energien, Gesundheit & Medizin, Ernährung, Mobilität, Bildung, Umweltschutz, Wirtschaft, Recht & Finanzen, den sich verändernen Arbeitsmarkt und die damit einhergehende Frage, ob und welche Arbeit überhaupt noch zeitgemäß ist, sowie zu den Themen Kultur, Sprache, Kunst und Unterhaltung und natürlich auch zu allen anderen Schnittmengen zwischen Technologie und Mensch auf dem Weg in eine einzigartige, einmalige Zukunft. Ein Themenkomplex, der größer also nicht sein könnte und dessen Umfang gut demonstriert, vor welchen Veränderungen ein jeder Einzelne von uns im Moment steht. Denn Singularität ist nicht nur die Verschmelzung von Mensch und Maschine, sondern vor allem Eigenheit, Besonderheit, Eigentümlichkeit, Seltsamkeit, Einzelheit, Einzigartigkeit, Außergewöhnlichkeit und Beispiellosigkeit. Und genau so wollen wir leben, denn die Einzigartigkeit ist, was uns am Ende alle verbindet.

Wir freuen uns auf einen regen, fairen und menschlichen Austausch, auf Visionen für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft, auf die nötige konstruktive Kritik im Umgang mit neuen Technologien und ein gemeinsames Bestreben diese Welt ein kleines bisschen besser zu hinterlassen, als sie uns übergeben wurde.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei begleiten.

Schicken Sie uns Ihre Ideen und Wünsche, wenn Sie möchten auch Ihre Sorgen und Nöte, im Umgang mit neuer Technologie. Wir werden der Sache nachgehen.

Senden Sie einfach eine Email an redaktion@singularity-magazin.de